WordPress 4.8.2 Sicherheits- und Wartungs-Release verfügbar

WordPress 4.8.2 steht ab sofort für alle früheren WordPress-Versionen zum Download bereit. Das Sicherheits- und Wartungs-Update behebt Fehler und verbessert die Sicherheit Ihrer Website und wird für alle Benutzer empfohlen.

Wir verteilen das Update bereits an Managed WordPress-Websites. WordPress-Standardinstallationen erhalten das Update in der Regel ebenfalls automatisch. Zusätzlich schützen wir durch kontinuierlichen technische Maßnahmen wie Firewalls und Filter Ihre WordPress-Websites bereits, bevor das Updates eingespielt wurde.

Auf WordPress 4.8.2 aktualisieren

Falls Sie automatische Updates für Ihre Website deaktiviert haben, sollten Sie jetzt über den WordPress-Admin-Bereich auf WordPress 4.8.2 aktualisieren.

Wählen Sie dazu Dashboard > Aktualisierungen und dann Aktualisiere jetzt.

Falls Sie manuell aktualisieren möchten, können Sie WordPress 4.8.2 hier herunterladen.

Bugfixes und Sicherheitsverbesserungen

WordPress 4.8.1 und älter enthalten 9 Sicherheitslücken. WordPress 4.8.2 behebt diese Sicherheitslücken und enthält zusätzlich Fehlerbehebungen für sechs Bugs. Weitere Informationen finden Sie in der englischen Ankündigung und in der Liste der Änderungen.

WordPress 4.8.2 Release-Notes
(Quelle: wordpress.org).

Das könnte Sie auch interessieren

Diesen Beitrag bewerten:

2 Gedanken zu „WordPress 4.8.2 Sicherheits- und Wartungs-Release verfügbar

  1. Die Seite geht nicht mehr. Was hilft schnell?

    1. 1und1hilfe sagt:

      Hallo Sonja,

      der Fehlermeldung entsprechend scheint es hier Probleme mit dem von Ihnen genutzten Plugin “wysija-newsletters” zu geben. Dies kann verschiedene Ursachen haben.

      Wenden Sie sich am besten mit der Fehlermeldung bei den Plugin-Entwicklern.

      Als schnelle Lösung habe ich das Plugin für Sie durch Umbenennen des Plugin-Ordners (unter wp-content/plugins) deaktiviert. Dadurch ist ihr Seite nun auch wieder ohne Fehler erreichbar.

      Eventuell ist die Version, die Sie für das Plugin verwendet hatten veraltet oder es kommt mit unser Standard PHP-Version für Managed WordPress (PHP 7.0.x) nicht zurecht. Hier sollten Sie wie gesagt bei den Entwicklern nachfragen.

      Viele Grüße,
      Michael, 1&1

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *