WordPress 4.7.1 Sicherheitsaktualisierung erschienen

WordPress 4.7 wurde bereits über 10 Millionen Mal heruntergeladen. Jetzt steht mit WordPress 4.7.1 ein wichtiger Sicherheits-Release für alle früheren WordPress-Versionen zum Download bereit.

Das Update schließt Sicherheitslücken, behebt Bugs und bringt Detailverbesserungen für Ihre Websites.

Wir verteilen das Update bereits an unsere Managed WordPress-Websites. WordPress Standardinstallationen erhalten das Update in der Regel ebenfalls automatisch.

Falls Sie automatische Updates für Ihre Website deaktiviert haben, sollten Sie jetzt über den WordPress-Admin-Bereich auf WordPress 4.7.1 aktualisieren.

Wählen Sie dazu Dashboard > Aktualisierungen und dann Aktualisiere jetzt.

Falls Sie manuell aktualisieren möchten, können Sie WordPress 4.7.1 hier herunterladen.

Bugfixes und Sicherheitsverbesserungen

WordPress 4.7.1 schließt Sicherheitslücken und behebt über 60 Bugs (Quelle: wordpress.org).

Das könnte Sie auch interessieren

Onlineshops mit WooCommerce + WordPress erstellen

Mit WooCommerce und WordPress bauen Sie leistungsfähige und moderne Onlineshops und flexible eCommerce-Websites. WooCommerce kombiniert einfache Bedienung mit sehr guter Erweiterbarkeit und perfekter Integration in WordPress.


Onlineshop mit WooCommerce erstellen

Diesen Beitrag bewerten:

19 Gedanken zu „WordPress 4.7.1 Sicherheitsaktualisierung erschienen

  1. N. sagt:

    Ich wollte über das Dashboard auf 4.7.1 updaten, erhalte aber folgende Fehlermeldung:

    “Warning: copy(/***/wp-admin/includes/update-core.php): failed to open stream: Permission denied in /***/wp-admin/includes/class-wp-filesystem-direct.php on line 257.

    Über FTP oder unter mein.1und1.de => hosting => webspace explorer lassen sich die Rechte nicht verändern. Was muss ich tun?

    1. 1und1hilfe sagt:

      Hallo N.,

      ich nehme an, Sie nutzen WordPress als Managed/Safe Mode-Variante bei uns.

      Die Update-Möglichkeit wird Ihnen hier fälschlicherweise angezeigt- die Aktualisierung übernehmen wir normalerweise komplett für Sie. Wir sind gerade dabei das zu bereinigen und werden für Sie in den kommenden Tagen automatisch das Update auf 4.7.1 vornehmen.

      Viele Grüße,
      Michael, 1&1

  2. Daniela sagt:

    Hallo,
    habe den gleichen Fall wie oben, daher ignoriere ich die Update-Info nun erstmal und hoffe darauf, dass 1&1 es schnell übernimmt und updatet.
    Viele Grüße

    1. 1und1hilfe sagt:

      Hallo Daniela,

      genau- bitte die Meldung einfach ignorieren. Die Kollegen sind gerade dabei das Auto-Update auszurollen- das sollte dann bis Anfang kommender Woche auch bei Ihnen ankommen.

      Viele Grüße,
      Michael, 1&1

  3. N. sagt:

    Klasse, danke sehr.

  4. Marco sagt:

    Bei mir erscheint folgende Fehlermeldung

    Die Aktualisierung konnte nicht installiert werden, da einige Dateien nicht kopiert werden konnten. Dies liegt meist an inkonsistenten Dateiberechtigungen.: wp-admin/includes/update-core.php

    Die Installation ging schief

    Wird das auch durch 1&1 behoben werden können?

    Gruß
    Marco

    1. 1und1hilfe sagt:

      Hallo Marco,

      auch hier gilt: Bitte einfach noch etwas warten, die Kollegen werden für Sie das Update in den kommenden Tagen automatisch aufspielen. (Siehe Kommentare weiter oben)

      Viele Grüße,
      Michael, 1&1

  5. Erik sagt:

    Der gleiche Fall bei mir auch!

    Allerdings schlägt nicht nur das WP 4.7.1 Update fehl. Auch ein Theme kann sich nicht aktualisieren und beklagt sich über “inkonsistente Dateiberechtigungen”. Außerdem startet ein Backup-Plugin (WP2DP) nicht, weil im ebenfalls Schreibrechte im WP-Verzeichnis fehlen.

    Ich hoffe, diese Probleme hängen zusammen und lösen sich mit, wenn ihr die Sache in den Griff bekommen habt. Gut zu wissen, dass ihr daran arbeitet!

    Viele Grüße
    Erik

    1. 1und1hilfe sagt:

      Hallo Erik,

      Sie haben ja gerade auf Twitter berichtet, dass bei Ihnen wieder alles klappt (abgesehen vom Plugin, aber da haben Sie ja eine alternative Lösung gefunden). 🙂

      Sorry nochmal für die Unannehmlichkeiten!

      Viele Grüße,
      Michael, 1&1

      1. Erik sagt:

        Danke, für die schnelle Auskunft! Ich habe leider noch eine kurze Nachfrage. Auch das zweite Backup-Plugin (Updraft) läuft nicht. Das Problem scheint an mangelnden Schreibrechten zu liegen. Beide Plugins melden, dass sie keine Ordner innerhalb der WP-Installation anlegen können.

        Liegt der Konflikt möglw. am SafeMode? (Was komisch wäre, da es ja vorher problemlos lief…). Auch über FTP habe ich keine Schreibrechte im Installationsordner und kann nichts verändern. Haben Sie da einen Tipp für mich?

        Vielen Dank im voraus!
        Erik

        1. 1und1hilfe sagt:

          Hallo Erik,

          ich habe das mal mit “UpdraftPlus” in einer ManagedWordPress-Installation getestet und konnte erfolgreich und ohne Fehlermeldungen sowohl Webspace- als auch Datenbank-Daten sichern.

          Gut möglich, dass das Plugin mit den noch etwas älteren Safe Mode-Installationen nicht zurecht kommt.

          Hier gäbe es nun 2 Optionen:

          1. Die Safe Mode-Installation in “Standard” umwandeln (“Zu Standard wechseln” im App Center). Dadurch nehmen wir die WordPress-Updates zwar nicht mehr für Sie vor- automatisieren kann man dies aber auch: https://codex.wordpress.org/de:Automatische_Hintergrund_Updates_einstellen

          2. Ein neue ManagedWordPress-Installation erstellen (mit monatlicher Gebühr), dorthin die Website-Inhalte migrieren (Export-/Import-Plugins verwenden), Domain umkonnektieren, “UpdraftPlus” installieren.

          Option 1 ist sicherlich deutlich einfacher, schneller und kostenneutraler.

          Kleine Bitte noch zu Updraft: Bitte nicht mehr das Plugin ohne “Plus” verwenden. Laut Plugin-Seite gab es für “Updraft” zuletzt vor 6 Jahren (sic!) das letzte Update.

          Viele Grüße,
          Michael, 1&1

          1. Erik sagt:

            Hallo nochmal!

            Kurze Rückmeldung: Seit der neue WP Assistent aufgetaucht ist, sind alle Probleme auf einen Schlag verschwunden.
            – Updates funktionieren wie gewohnt.
            – Keine Konflikte mehr mit mangelnden Schreibrechten.
            – Auch Updraft Plus nahm auf einmal die Arbeit auf und sicherte das erste Backup.

            Ich weiß zwar nicht, was die Techniker gemacht haben, aber vielen Dank dafür =)

            Viele Grüße
            Erik

  6. Katja sagt:

    Guten Tag, bei uns läuft ebenfalls die Seite im Safe Mode, das Update ist durchgeführt. Allerdings können wir keine Beiträge oder Seiten mehr erstellen und keine Medien laden, wir erhalten eine Fehlermeldung, die ich Ihnen gerne komplett auch per Mail senden kann. Warning: Creating default object from empty value in /homepages/44/…/htdocs/app…/wp-admin/includes/post.php on line 641

    Außerdem erhalten wir beim Erstellen des Backup die Warnung: “Warnung: WordPress hat einige (42) geplante Aufgaben, die überfällig sind. Sofern das keine Website in Entwicklung ist, kann das bedeuten, dass der Terminplaner deiner WordPress-Installation nicht ordnungsgemäß funktioniert.”

    Ist da beim Update schief gelaufen? Was ist zu tun? Vielen Dank für Ihre Unterstützung 🙂

    1. 1und1hilfe sagt:

      Hallo Katja,

      senden Sie uns gerne weitere Details (Domain, komplette Fehlermeldungen, Screenshots) per E-Mail an hilfe@1und1.de.

      Wir schauen uns das gerne für Sie genauer an.

      Viele Grüße,
      Michael, 1&1

  7. Hallo,
    bei mir kam der Fehler beim Update auf 4.7.1 und jetzt beim Update auf 4.7.2.
    Muss ich mich darum kümmern, oder ist das ihr Job? Bisher habe ich immer die Meldung erhalten, Update durchgeführt.
    Viele Grüße
    Herbert Jäger-Morassi

    1. 1und1hilfe sagt:

      Hallo Herr Jäger-Morassi,

      die Kollegen sind gerade dabei, das Update für 4.7.2 auszurollen. Für Sie ist hier nichts tun, wir kümmern uns komplett um die Aktualisierung.

      Viele Grüße,
      Michael, 1&1

  8. Peter Noack sagt:

    Ich habe bzgl. des Updates einer im Safe Mode betriebenen Website auf 4.7.2 eine E-Mail mit folgendem Inhalt erhalten:

    “Wir haben es versucht, konnten deine Website aber nicht automatisch aktualisieren. Die Aktualisierung ist einfach und dauert nur einen kurzen Augenblick”

    Ein aus dem Admin-Bereich angestoßenes Update schlägt ebenfalls fehl, da es insoweitt an den Berechtigungen (Safe-Mode) fehlt.

    Ist hier noch mit einem automatischen Update zu rechnen, oder muss man auf den Standard Modus wechseln?

    Mit besten Grüßen

    Peter Noack

    1. 1und1hilfe sagt:

      Hallo Herr Noack,

      die erwähnte Mail wurde von der WordPress-Installation selbst verschickt- das hätte nicht passieren sollen. Für künftige Updates haben wir diesen Fehler mittlerweile behoben. Sorry für die Irritation!

      Das Auto-Update wird von uns noch durchgeführt, im Bereich Safe Mode wird dies bis spätestens Anfang kommender Woche passieren.

      Viele Grüße,
      Michael, 1&1

      1. Peter Noack sagt:

        Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung!
        MbG Peter Noack

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *