Kürzere Ladezeiten und mehr Schutz für eure Websites: 1&1 CDN

Ein Content Delivery Network (CDN) erhöht die Sicherheit und Performance deiner Website.

Ein CDN ist ein Netz von Servern, die über das Internet miteinander verbunden sind. Verteilt sind diese Server auf der ganzen Welt in verschiedenen Rechenzentren.

cdn-2016-vi

Die Vorteile eines CDN im Überblick:

  • Beschleunigt die Ladezeiten deiner Webinhalte. Beispielsweise von Bildern oder JavaScript-Dateien.
  • Kürzere Ladezeiten auch bei enormen Traffic, der aufgrund saisonaler Kampagnen oder Marketingkampagnen entstehen kann.
  • Zusätzlicher Schutz vor Hackern und Spam.

Das CDN nimmt – sobald der erste Aufruf der Seite getätigt wurde – den statischen Inhalt Ihrer Webseite in den Cache-Speicher auf und stellt ihn auf über 23 Rechenzentren weltweit zur Verfügung. Die Besucher Ihrer Seite bekommen nun den Inhalt von dem Server, der räumlich gesehen am nächsten gelegen ist. Dies sorgt dafür, dass die Inhalte Ihrer Seite schneller geladen werden – ganz gleich, auf welchem Kontinent der Nutzer deiner Seite sich gerade befindet.

Einfach mit einem Klick aktivieren

1&1 CDN ist in zwei Versionen erhältlich.

  • 1&1 CDN ist für die Tarifen 1&1 Unlimited, 1&1 Unlimited Plus und den 1&1 Managed Server inklusive!
  • 1&1 CDN Plus für noch mehr Sicherheit und schnellere Ladezeiten.

Die Aktivierung erfolgt ganz einfach über das 1&1 Control-Center. Beide Tarife sind jeweils für eine Domain gültig und gelten für unbegrenzten Traffic.

1&1 CDN jetzt aktivieren

Mehr Performance für internationale Websites

Das CDN bringt deine Inhalte ganz nah an deine Besucher heran und sorgt so für hohe Performance – Ein Muss für Websites mit internationalem Publikum.

Die wichtigsten Serverstandorte:

cdn-world-map

Warum erhöht 1&1 CDN die Sicherheit der Seite?

1&1 CDN macht deine Seite sicherer, indem schädliche Angriffe direkt erkannt werden. Deine Seite wird also automatisch vor Spammern, SQL Injection- Angriffen, DDoS-Angriffen und vielem mehr geschützt und die Sicherheit so erhöht.

Jetzt noch besser dank neuer Features

performance-viMirage™ – die perfekte Darstellung von Bildern für schnellere Ladezeiten

Dank Mirage™ werden Bilder nun für jeden Besucher individuell, angepasst an die Auflösung des Bildschirms, ausgegeben. Es erkennt automatisch die Bildschirmgröße, Art des Endgerätes und die Verbindungsgeschwindigkeit des Seitenbesuchers und liefert so genau die passende Bildgröße und Bildauflösung. So werden Ladezeiten signifikant beschleunigt!

Railgun™ – für bis zu 700% schnellere Ladezeiten

Railgun™ sorgt dafür, dass die Verbindung zwischen dem 1&1 Server und dem CDN-Server auch für dynamische Inhalte so schnell wie möglich ist. Inhalte, die nicht lokal vorgehalten werden können, werden auf Änderungen untersucht und dann in komprimierter Form weitergegeben. Das Resultat sind bis zu 700% schnellere Ladezeiten auch für personalisierte oder sich ständig ändernde Webseiten! Railgun™ erhalten Sie zu 1&1 CDN und zu 1&1 CDN Plus nur exklusiv in den Tarifen 1&1 Unlimited Plus und 1&1 Managed Server.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Diesen Beitrag bewerten:

31 Gedanken zu „Kürzere Ladezeiten und mehr Schutz für eure Websites: 1&1 CDN

  1. Thomas sagt:

    Wie wirkt sich das CDN mit Railgun denn auf WordPress Seiten, die einen Cache haben und Analytics sowie Werbebanner besitzen.

  2. Ich habe CDN Plus seit 6 Stunden aktiviert. Seitdem ist meine Webseite über keinen Browser mehr erreichbar. Laut 1&1 kann es 48 Stunden dauern bis die Seite wieder erreichbar ist. Ein Dienst, der eine aktive Webseite solange offline setzt ist doch fraglich … 🙁

    1. 1und1hilfe sagt:

      Hallo Jürgen,

      generelle Probleme mit CDN in Kombination mit SSL-Zertifikaten sind uns nicht bekannt. Ich hab das mal mit einer ssl-zertifizierten Test-Domain in der gleichen Konstellation mit 1&1 CDN Plus ausprobiert. Das klappt für mich problemlos. Wichtig ist vor allem, dass Sie in den CDN Plus-Einstellungen den Punkt “Vollständige SSL-Verschlüsselung” aktivieren: http://hilfe-center.1und1.de/hosting/1und1-hosting-c10085285/webspace-und-zugaenge-c10085091/content-delivery-network-c10085186/ssl-verschluesselung-fuer-cdn-nutzen-a10793756.html

      Viele Grüße,
      Michael, 1&1

  3. Ich hab unter anderem auf der website http://www.testcell.info im control center cdn aktiviert. Es ist auch aktiv. Der 1und1 Webchecker zeigt aber an, dass CDN nicht aktiv ist. Das gleiche Problem hab ich auf unseren anderen beiden Websites http://www.referenceelectrode.info und http://www.ph-electrode.info auch. Für alle drei ist das CDN-Paket aktiv, wird aber nicht erkannt.
    Was muss man noch beachten?

    1. 1und1hilfe sagt:

      Hallo Tanja,

      für jede der genannten Websites haben Sie ein SSL-Zertifikat aktiviert. Um CDN in Kombination mit dem https-Aufruf nutzen zu können, ist bei uns das optional erhältliche 1&1 CDN Plus erforderlich.

      Weitere Infos: http://hilfe-center.1und1.de/hosting/1und1-hosting-c10085285/webspace-und-zugaenge-c10085091/content-delivery-network-c10085186/ssl-verschluesselung-fuer-cdn-nutzen-a10793756.html

      In Ihrem Fall wäre dann nach der Buchung von CDN Plus die Einstellung “Vollständige SSL-Verschlüsselung” die richtige Wahl. 🙂

      Viele Grüße,
      Michael, 1&1

      1. Hallo,
        in der Zwischenzeit hab ich die Pakete auf CDN-Plus umgestellt.
        Allerdings hat die Aktivierung nicht funktioniert. Ich hatte auch schon mit jemandem vom Support telefoniert. Es gab wohl ein technisches Problem.
        Es hat sich nun auch was getan: seit gestern sind die betreffenden Websites nicht mehr erreichbar.
        Leider konnte mir der Support vorhin am Telefon nicht helfen, weil es ein technisches Problem dort gab.
        Ich bin mal gespannt ob wir das noch hinbekommen!

  4. Also, nach Umstellung auf die richtigen CDN-Pakete funktionieren nun mittlerweile zwei der betreffenden Websites. Allerdings mussten Ihre Techniker daran arbeiten. Allerdings funktioniert unsere englische Referenzelektrodenseite nun immer noch nicht. 🙁

    1. 1und1hilfe sagt:

      Hallo Tanja,

      Sie hatten zu der Domain der englischen Seite zwar CDN Plus aktiv, jedoch im Gegensatz zu den beiden anderen Domains nicht die vollständige Verschlüsselung in den CDN-Einstellungen gewählt. Durch Änderung dieser Einstellung funktioniert nun auch diese Seite (bitte vor dem Ausprobieren Ihren Browser-Cache leeren). 🙂

      Viele Grüße,
      Michael, 1&1

  5. Philip sagt:

    Hallo,

    ich habe versucht, CDN (die normale Version) für einen Webshop zu aktivieren. Der Shop ist im Warenkorb-Prozess SSL verschlüsselt. Nach Aktivierung von CDN waren alle https-Seiten nicht mehr erreichbar.

    Ist das 1&1 Standard CDN nicht mit einer verschlüsselten Seite kompatibel?

    1. 1und1hilfe sagt:

      Hallo Philip,

      richtig, für https-Seiten benötigen Sie bei uns 1&1 CDN Plus. Die Basis-Variante bietet hierfür keine Unterstützung.

      Weitere Informationen finden Sie hier: http://hilfe-center.1und1.de/hosting/1und1-webhosting-c10085285/webspace-und-zugaenge-c10085091/content-delivery-network-c10085186/ssl-verschluesselung-fuer-cdn-nutzen-a10793756.html

      Viele Grüße,
      Michael, 1&1

  6. Schönen guten Tag,

    vor mehr als einer Woche habe ich für unsere Website http://www.linkanton.de CDN im Control-Center aktiviert. Die Website hat kein SSL oder eShop.

    Trotzdem bekomme ich auf verschiedenen Page-Check sites angezeigt, dass kein CDN aktiviert ist. Außerdem ist der Ping von deutschen Servern gut (danke für die gute Leistung hier :), jedoch ist der Sinn und Zweck von CDN ein anderer.

    Habe ich vielleicht etwas übersehen?

    Schöne Grüße
    Christian

    1. 1und1hilfe sagt:

      Hallo Christian,

      CDN lässt sich bei uns ausschließlich über Subdomains verwenden- in Ihrem Fall ist das ja die “www.” Subdomain. Damit Test-Tools wie PageSpeed, YSlow und/oder Gtmetrix aber auch das CDN in den Tests erkennen, muss die Linkstruktur ihrer Website auch entsprechend über www. linkanton.de laufen. Das ist aktuell nicht der Fall.

      Ändern Sie also Ihre Site/Blog-URL auf die www. Subdomain:

      http://hilfe-center.1und1.de/hosting/1und1-webhosting-c10085285/websites-erstellen-und-bearbeiten-c10082635/app-center-c10082695/domain-wechseln-bei-wordpress-standard-a10794733.html

      Achtung: Die Änderung der Domain bei WordPress ist leider immer ein bisschen tricky. Meist ist neben der Änderung im Dashboard auch ein Eingriff in die MySQL-Datenbank notwendig (z.B. um Bilderpfade anzupassen). Hierfür bieten sich Plugins an, z.B. Better Search Replace: https://de.wordpress.org/plugins/better-search-replace/

      Im Anschluss sollten Sie noch den Aufruf der www. Subdomain erzwingen, sodass man auch beim Aufruf der http:// immer auf die http://www. geleitet wird. Das erreichen Sie über eine .htaccess-Datei in Ihrem WordPress-Verzeichnis (sofern schon vorhanden, dann diese einfach ergänzen). Die Weiterleitungsregel sollte dann in etwa so aussehen:

      RewriteEngine On
      RewriteCond %{HTTP_HOST} !^www\. [NC]
      RewriteRule .* http://www.%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [R=301,L]

      Viele Grüße,
      Michael, 1&1

      1. Hallo Michael,

        vielen Dank für die schnelle Hilfe. Ich werde die Anpassung der Subdomain auf die To-Do liste nehmen 🙂

        Schöne Grüße
        Christian

        1. Hallo Michael,

          wollte hier nur nochmal Feedback geben, dass es funktioniert hat. Vielen Dank für die Tipps!

          Allerdings war es nicht einfach und wer ganz und gar nicht technisch veranlagt ist, sollte es wohl besser nicht alleine machen.

          Schöne Grüße
          Christian

  7. Markus sagt:

    Hallo,
    wir haben unseren Tarif jetzt auch auf Unlimited Pro umgestellt. Bislang haben wir zum cachen der WordPress-Seite das Plugin “W3 Total Cache” verwendet. Mein Frage hierzu: Ist das Plugin durch den Einsatz von CDN nun überflüssig und kann deaktiviert werden.

    Würden sich bei weitere Aktivierung des Plugs, CDN und Plugin gegenseitig ausbremsen und somit kontarproduktiv sein. Würde gerne das Plug rausschmeissen um somit die Anwendung schlanker zu halten. Besten Dank und Gruß …

    1. 1und1hilfe sagt:

      Hallo Markus,

      gegenseitig ausbremsen sollten sich lokaler Cache und CDN eigentlich nicht. Am besten Sie testen es einfach mal mit den bekannten Performance-Tests aus, einmal mit aktivem Cache-Plugin und einmal ohne.

      Viele Grüße,
      Michael, 1&1

  8. Gerd sagt:

    Hallo
    angeblich sit bei meiner Webseite CDN aktiviert. Die Ladezeiten sind aber schlechter als vorher!! Bei Gtmetrix das selbe schlechte Ergebnis!
    Bei PageSeed Insights bei mobil nur 49 Desktop 61. Was läuft da falsch??

    1. 1und1hilfe sagt:

      Hallo Gerd,

      bitte beachten Sie, dass CDN seine Vorteile vor allem dann ausspielt, wenn sie viele internationale Besucher haben, die technisch bedingt eine höhere Latenz zu deutschen Servern haben.

      Auch ist das Feature Railgun tarifbedingt nur im 1&1 Unlimited Pro bzw. bei Buchung der Option CDN Plus verfügbar. Zur Zeit zeigen sich für Sie die Vorteile von CDN daher also ausschließlich für statische Inhalte (HTML, CSS oder Bilddateien wie JPG, z.B.) und nicht für dynamische Inhalte (PHP-Scripte, etc)

      Wir schauen uns dennoch die Performance Ihres Webhosting-Accounts nochmal genauer an und melden uns erneut bei Ihnen.

      Viele Grüße,
      Michael, 1&1

  9. Stefan sagt:

    Hallo Zusammen,

    Ich habe CDN Plus für meine Domain aktiviert. Auf der Domain läuft WordPress mit dem Cache Plugin WP Rocket.

    CDN wird von keinem Testsystem erkannt. Ich kann CDN aber mit WP Rocket verknüpfen, damit es läuft. Hierzu habe ich 2 Möglichkeiten: (1) via Cloudflare und (2) CDN über CNAME einrichten.

    Da 1und1 CDN über Cloudflare abwickelt meine Frage, welche Option zu wählen ist und welche Angaben ich tätigen muss (bei Cloudflare werden z.B. Login Daten benötigt).

    Vielen Dank für Ihre Hilfe.
    Stefan

    1. 1und1hilfe sagt:

      Hallo Stefan,

      1&1 CDN Plus kann bei uns ausschließlich für Subdomains aktiviert werden – in der Regel nutzen unsere Kunden hierfür dann die http://www.-Subdomain (also z.B. http://www.example.com) und leiten den Aufruf der Domain ohne www. darauf um (z.B. per RewriteRule in einer .htaccess).

      Damit WordPress dann also von den Vorteilen von CDN profitiert, müssten Sie auch die Site-URL bei WordPress auf die http://www.-URL umstellen: https://codex.wordpress.org/Changing_The_Site_URL

      Eine Registrierung bei CloudFlare wird für 1&1 CDN nicht benötigt, Sie stellen die Optionen komplett über das 1&1 Control-Center ein: https://hilfe-center.1und1.de/hosting/category/10085186

      Viele Grüße,
      Michael, 1&1

      1. Stefan sagt:

        Hallo Zusammen,

        Thema hat sich erledigt. Vorangegangener Eintrag kann gelöscht werden.

        Vielen Dank.
        Stefan

  10. Frank sagt:

    Ich habe 1&1 Unlimited PRO und meine Seite https://www.redegold.de/ auf SSL laufen. Ich bräuchte also wohl besucherseitige SSL-Verschlüsselung (schon deshalb, damit ich keinen mixed content bekomme). Doch ist das – also das 1&1 CDN PLUS – in meinem Tarif nun inklusive oder nicht?

    Hier auf dieser Seite schreibt ein Mitarbeiter:

    “Auch ist das Feature Railgun tarifbedingt nur im 1&1 Unlimited Pro bzw. bei Buchung der Option CDN Plus verfügbar.”

    Daraus könnte man schließen, dass der Unlimited-Pro-Tarif auch CDN Plus beinhaltet. Aber: Wenn ich im Control Center CDN aktivieren möchte, erscheint (auf https://mein.1und1.de/CDNActivate) der Hinweis: “Nur bei 1&1 CDN Plus verfügbar” – und oben ein Button, dass ich es für 9,90 EUR pro Monat hinzubuchen soll.

    Ist im Tarif Unlimited Pro die Option 1&1 CDN Plus also inklusive (einschließlich besucherseitige SSL-Verschlüsselung) – oder lediglich deren Komponente Railgun? Auf der Tarifseite https://hosting.1und1.de/webhosting#tarife steht dazu nichts.

    1. 1und1hilfe sagt:

      Hallo Frank,

      letzteres ist korrekt: Im Tarif 1&1 Unlimited Pro ist lediglich die Railgun-Komponente ohne weitere Plus-Features mit dabei. 1&1 CDN Plus müsste auch dort noch für die weiteren Plus-Funktionen zugebucht (wie z.B. der Support für HTTPS) werden.

      Viele Grüße,
      Michael, 1&1

  11. Frank sagt:

    Vielen Dank für deine schnelle und klare Antwort, Michael!

  12. Frauke sagt:

    Ich habe vor Kurzem das CDN Plus Paket gebucht und mit der Subdomain-Version meiner Homepage verknüpft und die Site-URL in WordPress entsprechend umgestellt. Alle anderen Aufrufe werden ebenfalls auf die www-Version umgeleitet.

    Leider wird CDN aber weiterhin nicht bei bspw. CTMetrix oder dem 1&1 Site Check erkannt.

    Woran kann das liegen? Ich habe keine weiteren Tipps oder Hinweise zur Fehlerbehebung gefunden.

    1. 1und1hilfe sagt:

      Hallo Frauke,

      ich sehe hier auch nichts, was Sie noch prüfen könnten- das müssen wir uns genauer in unserem System anschauen.

      Wir melden uns dann wieder mit einer passenden Lösung.

      Viele Grüße,
      Michael, 1&1

    2. 1und1hilfe sagt:

      So, wir konnten Fehler finden und beheben- Ihre Seite funktioniert nun auch mit dem gewünschten CDN-Effekt- Testseiten wie GTMetrix werden Ihnen dies auch bestätigen 🙂

      Viele Grüße,
      Michael, 1&1

      1. Frauke sagt:

        Vielen Dank – worin war der Fehler begründet? Technisch bei 1&1 oder bei einer Einstellung des Blogs? Ich frage um den Fehler zukünftig zu vermeiden.

        1. 1und1hilfe sagt:

          Der Fehler lag technisch bei uns- sollte das also künftig nochmal vorkommen: Nicht lange suchen, direkt bei uns im technischen Support melden 🙂

          Viele Grüße,
          Michael, 1&1

  13. Hallo,

    ich hab bei Ihnen das CDN Plus dazu bestellt, da ich meistens richtig schlechte Antwortzeiten des Servers hatte, bis zu einer Sekunde. Meine Hoffnung war das es dadurch besser wird, aber leider wurde ich enttäuscht. Sogar bei GTmetrix hab ich bei Use a Content Delivery Network (CDN) 0 Punkte! An was kann das liegen?

    Die PHP time limit & PHP max input vars: wollte ich über die php.ini Datei ändern, auch dort wurde keine Veränderungen festgestellt, obwohl ich die maximalen Limits eingestellt habe.

    Mit freundlichen Grüßen

    1. 1und1hilfe sagt:

      Hallo Dennis,

      CDN funktioniert bei uns lediglich über Subdomains – also z.B. www.example.com. Aber nicht über die Hauptdomain (examle.com).

      Sie müssten nun also Ihr WordPress-Projekt so umstellen, dass der Aufruf via “https://www.” erfolgt. Danach stellen Sie noch per .htaccess eine Weiterleitung ein, die dafür sorgt, dass Aufrufe der Hauptdomain automatisch auf “https://www.” weiterleiten.

      Bedenken Sie aber auch, dass CDN nicht zwingend alle Probleme Ihrer Website löst. Bitte achten Sie bei Performancetests auch unbedingt darauf, dass eine realistische Umgebung getestet wird. Es macht imho keinen Sinn einen Test von einem US-Server aus zu testen- für eine Website, die primär deutsche bzw. deutschsprachige Leser als Zielgruppe hat. Dies lässt sich z.B. im Vergleich zu GTMetrix hier viel feiner einstellen: https://www.webpagetest.org/

      Auch werden Sie dort sehen, dass es auch auf Software-Ebene noch genug Optimierungspotential gibt.

      Zu den PHP-Werten:

      Eine php.ini wirkt immer nur in dem Verzeichnis, in dem Sie liegt. Das bringt also in der Regel zur Einstellung von max_execution_time und max_input_vars nur immer in dem jeweiligen Verzeichnis etwas. Wenn die relevanten Skripte in einem anderen Verzeichnis liegen, werden z.B. bestimmte Plugins dies u.U. nicht richtig erkennen.

      Besser: Legen Sie eine .user.ini Datei mit den entsprechenden Werten an. Diese wirkt sich auch in Unterverzeichnisse aus.

      Also z.B. erstellen Sie eine .user.ini im Hauptverzeichnis Ihres Webspace mit dem Wert

      max_input_vars = 5000

      Beachten Sie bitte darüber hinaus die PHP-Performance-Limits der Tarife. Über diese Grenzen hinaus bringen Ihnen auch die Einträge in der .user.ini nichts: https://hilfe-center.1und1.de/hosting/1und1-webhosting-c10085285/skript–und-programmiersprachen-c10082634/php-c10082686/einrichtung-c10082738/php-skript-limits-im-1und1-webhosting-a10795590.html

      Beste Grüße
      Michael, 1&1

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *